Regionale 2016 stellt sich vor

Drucken E-Mail

Regionalrat informiert sich im ZukunftsLAND

(Foto: CDU-Regionalratsfraktion)

Der Regionalrat Münster machte sich im westlichen Münsterland ein Bild von vier Regionale 2016-Projekten. Die mehrstündige Tour führte in das „ZukunftsDORF Legden“, in die „BerkelSTADT Coesfeld“, ins Leohaus nach Olfen und nach Nordkirchen, wo das Inklusionsprojekt im Fokus stand. Mit vielen verschiedenen kreativen Ideen und viel bürgerschaftlichem Engagement sind hier viele gute Projekte angestoßen worden, um das Münsterland fit für die Zukunft zu machen. Engelbert Rauen, Vorsitzender des Regionalrates,: „Das Schöne an der Regionale ist die Vielfalt an unterschiedlichen Ideen. Die vier besichtigten Projekte haben dies eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auch das große bürgerschaftliche Engagement und die gewachsene interkommunale Zusammenarbeit haben mich beeindruckt.“ 

(Foto: CDU-Regionalratsfraktion)

In Legden standen nach einem Gang durch den neuen Dahliengarten im Ortskern die Arbeiten und Planungen im Bereich der Telemedizin im Fokus – beides sind Bausteine des Projektes „ZukunftsDORF Legden“. 

(Foto: CDU Regionalratsfraktion)

 

(Foto: Regionale 2016 Agentur)

In Coesfeld besichtigten die Regionalrat-Mitglieder den Schlosspark und den Wiemannweg. An beiden Standorten wird im Zuge der Regionale 2016 die Berkel wieder stärker in das Stadtbild integriert und erfahrbar gemacht. 

 

(Foto: Regionale 2016 Agentur)

Bereits eröffnet ist das neue Leohaus in Olfen. Bei einem Rundgang durch das Gebäude konnte sich der Regionalrat davon überzeugen, dass das Leohaus wieder zu einem Mittelpunkt des Stadt- und Vereinslebens geworden ist. In den vergangenen zwei Jahren wurde das Haus mit Hilfe von viel ehrenamtlichem Engagement saniert und umgebaut. 

 

(Foto: CDU Regionalratsfraktion)

In Nordkirchen wird seit Jahren das Thema Inklusion nicht nur gelebt, sondern auch weiterentwickelt. Im Zuge der Regionale 2016 sollen bestehende Angebote hierfür erweitert werden. Beim Besuch des Regionalrates in der Kinderheilstätte wurden diese Planungen vorgestellt. 

  

 

© CDU-Fraktion im Regionalrat Münster 2017